Month: February 2012

Sprenger Pur in Essen-Rüttenscheid

Sprenger pur

Die zweite Station des großen Rü-Pâtisserie-Tests war das Sprenger Pur am Rüttenscheider Stern. Das Sprenger Pur hat erst kürzlich als Ableger des Café Sprenger im Stadtwald eröffnet und fällt auch von außen schon mal direkt ob seiner Pinkheit auf. Außen und innen ist alles sehr pink und rund. Und wenn es nicht pink und rund ist, dann ist es auf jeden Fall bunt.

Die Auswahl ist enorm und überfordert ein bisschen, gerne tummeln sich auch viele Leute vor dem kleinen Schaufenster. Letztlich entscheid in mich für ein Salzkaramell-auf-Schokomousse-Törtchen und ein Mini-Eclair. Es hätte aber auch irgendwas anderes sein können, denn auch die knallebunten Petit Fours sahen sehr verlockend aus.

Sprenger pur

Dazu gibt es eine kleine Auswahl an Kaffeevariationen, aber genau wie das Criolla ist das Sprenger Pur eigentlich eher eine Mitnehm-Pâtisserie und für das Verweilen mit Kuchen und Törtchen nicht ernsthaft vorgesehen (es geht aber). Der Kaffee kommt dementsprechend im Pappbecher, aber auch der ist immerhin optisch angepasst und mit pinken Punkten bedruckt.

Wie zu erwarten war, war das Törtchen sehr mächtig, aber sehr lecker, wobei ich relativ wenig von dem Salz im Salzkaramell geschmeckt habe. Auch das Mini-Eclair mit Schokoladenfüllung war gutes solides Pâtisserie-Handwerk.

Sprenger pur

Neben Törtchen und Petit-Fours gibt es auch Cookies, Kuchen und Torten, Schokolade und einiges mehr zu kaufen. Aber auch diesmal möchte ich lieber Bilder sprechen lassen.

Sprenger pur

Sprenger pur

Sprenger pur

Sprenger pur

Sprenger pur

Sprenger pur

Sprenger pur

Und wer’s ein bisschen gemütlicher haben will, der schaut vielleicht im Original-Sprenger im Stadtwald vorbei. Da war ich zwar selber noch nicht, aber dort gibt es auch einen großen Café-Raum zum Sitzen.

Sprenger pur

Sprenger Pur
Rüttenscheider Straße 101
45130 Essen
Telefon: 0201/43 95 75 35

http://pur.cafe-sprenger.de/

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10:00 – 18:00 Uhr, Sa 10:00 – 16:00 Uhr, So 13:00 – 17:00 Uhr

Café Sprenger
Frankenstraße 282
45134 Essen
Telefon: 0201/43 95 75 35

http://www.cafe-sprenger.de/

Öffnungszeiten Café: Mo – Fr 09:00 – 18:30 Uhr, Sa 08:00 – 18:00 Uhr, So 13:00 – 18:00 Uhr
Öffnungszeiten Laden: Mo – Fr 08:00 – 18:30 Uhr, Sa & So 08:00 – 18:00 Uhr

Flattr this!

Criolla Kleine Patisserie in Essen-Rüttenscheid

Criolla - Kleine Patisserie

Heute war Pâtisserie-Testen in Rüttenscheid angesagt. Zuerst ging es in die “Kleine Pâtisserie” Criolla in der Emma-Straße. Ich wusste nur, dass es dort Cupcakes geben sollte.

Tatsächlich ist das Criolla winzig klein, und es ist auch gar nicht wirklich vorgesehen, dort zu essen, aber wer das trotzdem möchte, für den gibt es immerhin zwei kleine Holztischchen. Kaffee gibt es allerdings auch nicht, es gab wohl mal welchen, aber dann ging die Kaffeemaschine kaputt, und seitdem gibt es keinen mehr und es klang auch nicht so, als ob es in Zukunft wieder welchen geben würde.

Criolla - Kleine Patisserie

Statt dessen gibt es Cupcakes in verschiedenen Variationen: Bourbon-Vanille, Maracuja-Erdbeer, Schokolade und mehr. Außerdem ein Tres-Leches-Törtchen mit Creme Chantilly zum Löffeln. Das nehm ich dann auch, mampfe das saftige Törtchen genüsslich in mich rein, während immer wieder neue Menschen Cupcakes und andere Süßgkeiten kaufen und nach Hause tragen.

Criolla - Kleine Patisserie

Neben Cupcakes, Brownies und Kuchen kann man noch kleine Bonbons, große bunte Lollis, und alles mögliche andere kaufen. Cupcake-Förmchen aus Australien, zum Beispiel. Oder irische Lutschbonbons und bunte Streusel zum Verzieren, die – wie man mir bereitwillig und mit Begeisterung erklärt – alle ohne künstliche Farbstoffe hergestellt wurden. Dementsprechend lasse ich auch lieber die Bilder sprechen, die ich gemacht habe.

Criolla - Kleine Patisserie

Criolla - Kleine Patisserie

Criolla - Kleine Patisserie

Criolla - Kleine Patisserie

Criolla - Kleine Patisserie

Man merkt, wie die Verantwortlichen hier wirklich mit Herzensblut bei der Sache sind. Alles ist liebevoll hergestellt und wird genauso liebevoll angepriesen. Am Ende bleibt es bei mir zunächst beim Törtchen, aber ich war sicherlich nicht zum letzten Mal hier. Übrigens kann man hier auch zu besonderen Anlässen wunderbare Torten bestellen. Wenn es mal ein bisschen mehr braucht als nur ein kleines Cupcake.

Criolla - Kleine Patisserie

Criolla –  Kleine Pâtisserie
Emmastraße 7
45130 Essen
Telefon: 0201/439 36 51

www.criolla.eu

Öffnungszeiten: Mi: 10 –  18 Uhr, Do – Fr: 12 – 18 Uhr, Sa: 10 – 14 Uhr

Flattr this!

Pfannkuchentag

Wir Rheinländer kennen es als Veilchendienstag, aber mir gefällt die Alternative Pfannkuchentag (bzw. Pancake Day) viel besser, schon allein, weil Pfannkuchen drin vorkommt. Die Leute lachen immer, wenn ich davon erzähle, und wollen mir irgendwie nicht glauben, dass ich das nicht einfach erfunden habe.

Auch Mardi Gras und Shrove Tuesday sind anscheinend verbreitete Namen. So oder so, es läuft darauf hinaus, dass am letzten Tag vor der Fastenzeit mal schnell alles, was die nächsten sechs Wochen verboten ist, aufgebraucht werden muss.

Kurz gesagt: Eier, Milch und Zucker müssen weg. Und was bekommt man, wenn man diese Zutaten zusammenmischt? Richtig: Pfannkuchen.

Letztes Jahr habe ich an diesem Tag japanische Pfannkuchen (mit Wasser statt Milch) aus dem Itadakimasu-Kochbuch gebacken. Dieses Jahr war free style Pfannkuchenbacken angesagt.

Free style Pfannkuchenbacken ist, wenn man weder einen Ofen noch eine Waage zur Verfügung hat, das Rezept aber beides irgendwie voraussetzt, und man auch nicht zu acht ist, sondern eher allein, sich vier Eier aber eher schlecht durch acht teilen lassen.

Das Rezept war dieses hier für Roasted Cherry Dutch Baby with Brown Sugar Cinnamon Sauce und obwohl mir von Anfang an klar war, dass ich das so und mit den Mengenangaben nie machen können würde, ließen mich die Kirschen und die Toffeesauce nicht los und so habe ich eben ein bisschen improvisiert.

Das Ergebnis war dafür ziemlich gut. Ich hatte eingelegte Süßkirschen gekauft, die konnten mich aber nicht überzeugen, beim nächsten mal dann wieder die guten Schattenmorellen. Das lange Karamellisieren hat zur Folge, dass der Pfannkuchen auf der einen Seite etwas dunkel und deutlich klebrig wird, das mochte ich aber sehr, da es mich an die wunderbaren Canelés des letzten Frankreich-Urlaubs erinnerte.

Ansonsten gilt bei Pfannkuchen eigentlich: So viel kann man gar nicht falsch machen. Man darf nur keine allzu genauen Vorstellungen vom Ergebnis haben, dann klappt das schon.

P1020170

Pfannkuchen mit karamellisierten Kirschen und Toffeesauce

Da es sich um ein free style Rezept handelt, verzichte ich auf jegliche Art von Mengen- und Zeitangaben. Wer ein exakteres Rezept möchte, den verweise ich auf den Link weiter oben im Text. Das war auch meine Basis. (Im Original-Rezept zum Beispiel wird der Pfannkuchen noch im Ofen weitergebacken, was sich bei mir in Ermangelung eines Ofens als nicht durchführbar erwies.)

Kirschen und etwas braunen Zucker mischen. Pfanne erhitzen und die Kirsch-Zucker-Mischung ordentlich lange schmoren, bis Zucker und Kirschsaft schön karamellisiert sind und die Kirschen schon ein bisschen schrumpeliger sind.

In der Zwischenzeit aus Eiern, Zucker, einer Prise Salz, Milch und Mehl einen Pfannkuchenteig herstellen (nicht so flüssig wie Crêpeteig und nicht so dickflüssig wie der für amerikanische Pfannkuchen).

Den Pfannkuchenteig über die Kirschen geben und so lange backen, bis er fest ist. Nicht wenden! Dafür aufpassen, dass er unten nicht total anbrennt (Röstaromen sind okay), das war aber bei mir kein Problem.

Für die Toffeesauce Butter, braunen Zucken und etwas Salz in einem Topf schmelzen lassen. Dann Sahne dazugeben, aufkochen lassen und zu einer dickflüssigen Sauce einkochen.

Pfannkuchen aus der Pfanne holen, mit Toffeesauce servieren und genießen.

P1020166

P1020167

Flattr this!

Petite Raclette in Essen-Werden

Das Petite Raclette heißt jetzt Komma Essen. Es gibt aber immer noch Raclette.

Petite Raclette

Nach dem Currywurstessen in der Curry Lounge dachten wir, wir könnten vielleicht noch ein bisschen die Altstadt von Werden erkunden. Wir kamen aber leider nicht weit, denn erstens meldete sich ein gewisser Appetit auf Süßkram und zweitens liefen wir in diesem Zustand dann auch noch am petite raclette vorbei. Und dementsprechend dann eben nicht vorbei, sondern rein.

Petite Raclette

Petite Raclette

Die Einrichtung im petite raclette ist ungemein schnuckelig mit ein paar langen Tischen in einem und ein paar hohen im anderen Raum. Alles sehr liebevoll eingerichtet in warmen, erdigen Tönen mit kleinen Lämpchen auf den Tischen und an der Wand und Blumen auf Tisch und auf der Fensterbank. Zugegebenermaßen war ich nach geschätzt einer Minute verliebt in das kleine Restaurant.

Menu @ Petite Raclette

Die Speisekarte ist übersichtlich und schön gegliedert, es gibt typisch französische Küche, aber vor allem eben das namensgebenden Raclette, das man sich nach Herzenslaune selber zusammenstellen kann. Ansonsten gibt es Quiches, Flammkuchen, Croque-monsieur sowie Croque-madame und viele andere Kleinigkeiten. Aber gegessen hatten wir ja schon, wir wollte nur noch etwas Nachtisch haben.

Im Angebot waren Crêpes mit unterschiedlicher Füllung und einige Kuchen. Wir bestellten einmal Crêpes mit Aprikosenkonfitüre und die Tarte aux pommes, dazu einen Kakao und einen Milchkaffee.

Tarte aux pommes @ Petite Raclette

Crepes @ Petite Raclette

Der Kuchen kam heiß auf den Tisch und war in der Tat eine kleine Tarte Tatin, wobei ich mir über die Beschaffenheit des Teiges immer noch etwas unklar bin. (Blätterteig war es aber wohl nicht, was ich nur gutheiße, weil ich Tarte Tatin mit Blätterteig für ein schlimmes kulinarisches Vergehen halte.) Sehr lecker jedenfalls, genau wie die Crêpes, von denen ich mir eines der vier kleinen schnappte und enthusiastisch vertilgte.

Petite Raclette

Petite Raclette

Das petite raclette liegt mitten in Essen-Werden, und man sagte uns, man solle besser vorbestellen, denn es könnte abends schon mal voll werden. Ob das wirklich so ist, kann ich nicht beurteilen, aber das Restaurant ist zumindest ausreichend klein, als dass es schnell eng werden könnte. Überhaupt waren alle sehr reizend, und man zeigte uns auch noch mit Begeisterung die anderen Kuchen in der Auslage (Zitronenkuchen, Mandelkuchen, mjam).

Beim nächsten Mal werden wir wohl mal das Raclette ausprobieren. Und so ein Stück Tarte au citron muss ja auch noch probiert werden. Ich freu mich schon.

Petite Raclette

petite raclette
Hufergasse 7 – 9
45239 Essen-Werden
Telefon: 0201/50 78 42 65

http://www.petiteraclette.de/

Öffnungszeiten: Di – So: 11 – 23 Uhr, Mi: 17 – 23 Uhr

Flattr this!

Curry Lounge in Essen-Werden

Curry Lounge

Gestern gab’s spontane Ruhrstauwehrbeguckung in Essen-Werden inklusive der Einsicht, dass es von Werden bis zur Villa Hügel gar nicht so weit ist, wie ich angenommen hatte.

Nach ausgedehntem Rumlaufen meldete sich dann auch ein kleines Hüngerchen, und so begab es sich wohl, dass wir auf einmal in der hübschen Altstadt von Werden vor der Curry Lounge standen und dachten “Ja, genau, ne Currywurst, das isses eigentlich jetzt”, während in der Kneipe nebenan wohl Karneval gefeiert wurde.

Curry Lounge inside

Die Curry Lounge ist eine der vielen “Qualitätscurrywurstbuden”, die in der letzten Zeit überall aus dem Boden sprießen, ein Trend, den ich durchaus wohlwollend beobachte, denn ich mag Currywurst und auch wenn natürlich nichts gegen eine traditionelle Currywurstbude mit Stehtisch spricht, so ist der Trend zur Bio- und Qualitätswurst ein grundsätzlich guter.

Curry Lounge inside

Der Mann bestellte Frikandel spezial, ich dagegen wählte eine Currywurst, allerdings die Ruhr– und nicht die Berlinvariante. Da bin ich lokalpatriotisch genug. Dazu einen Krautsalat, fertig ist die Postspaziergangsmahlzeit.

Curry Lounge inside

Die Curry Lounge verwendet Würste der Düsseldorfer Traditionsmetzgerei Schlösser, die schon den ein oder anderen Preis abgeräumt hab. Man muss dann ja aufpassen, dass man sich nicht einfach einbildet, dass die Wurst besser schmeckt als “normale” Currywürste, wenn man sowas weiß. Jedenfalls hatte ich das Gefühl, die Currywurst sei etwas gröber als sonst und deutlich würziger, also durchaus empfehlenswert und ein schmeckbarer Unterschied.

Currywurst und Pommes

Sowohl Krautsalat, Frikandel und die Pommes waren ebenfalls von durchaus solider Qualität und gaben keinerlei Anlass zum Meckern. Nur dass die Currywurst im tiefen Suppenteller angerichtet wurde, fand ich tendenziell etwas eigentümlich, aber das sind Detailfragen.

Krautsalat

Frikandel und Pommes

Neben Currywurst und Frikandel gibt es in der Curry Lounge noch Schnitzel und Frikadellen in diversen Varianten. Bestellt wird am Tresen, dann bekommt man sein Essen aber an den Tisch gebracht. Die Einrichtung kommt unaufdringlich schick mit Ledersesseln und -hockern daher.

Insgesamt also: Daumen hoch für die Curry Lounge und ihre Traditionswurst.

Curry Lounge

Curry Lounge
Grafenstraße 51
45239 Essen-Werden
Telefon: 0201/50 93 98 98

http://www.currylounge.info/

Öffnungszeiten: Täglich von 11:30 Uhr – 20 Uhr

Flattr this!

De Prins in Essen

DSC_0861

Die gleichen Leute, die uns letztens mit ins Daktari schleppten, erzählten uns auch vom “De Prins”. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nichts von diesem Essener Kleinod wusste, es klang aber gleich so toll, dass wir bei der nächsten Gelegenheit hin mussten. Die Einheimischen kennen den Laden, der vor ein paar Jahren komplett abbrannte, aber mit viel Liebe zum Detail wieder aufgebaut wurde, sicher alle, doch wir Zugezogenen haben wohl noch viel zu lernen.

Es brauchte ja auch nicht viel, um mich zu überzeugen. Allgemein reicht der Hinweis, dass es irgendwo Frikandeln gibt, um mich hellhörig werden zu lassen. Frikandeln sind die holländischen Bratrollwürste, die man in der “speciaal”-Version aufgeschnitten mit Ketchup, Frietsaus (der holländischen Mayonnaise) und rohen Zwiebeln bekommt. Schon in Hessen zum Beispiel kennt das anscheinend niemand, es braucht wohl schon eine gewisse regionale Nähe zu den Niederlanden.

Letzten Freitag also ging es zum Prinzen. Schummrig pinkrot ist es innendrin, mit lauter Bildern, Schildern und anders geartetem Unfug. So wurde es uns beschrieben und so sieht es auch aus.

Innendrin

Die Speisekarte ist sehr hübsch gestaltet, auf dem Cover grinst Frikandel Boy und innendrin ist alles auf Niederländisch, nur wenige Worte sind sicherheitshalber noch mal übersetzt. Es gibt eigentlich nur Kleinkram: Oliven, kleine Salate, Toast, Pommes Frites, Hähnchenspieße mit Satésauce, Maiskolben und vieles mehr. Und natürlich die Frikandeln, wegen denen wir vor allem hier sind.

Frikandel Boy

Speisekarte

Zur Vorspeise bestellen wir Oliven und dann für jeden eine Frikandel speciaal mit Pommes (bei mir ebenfalls speciaal). Die Frikandel ist 1A, wunderbar saftig, es hätte eigentlich auch noch eine zweite sein können, die Pommes sind ebenfalls sehr gut.

Frikandel

Pommes

Weil es zum Sattwerden nicht reicht, bestellen wir schnell noch eine Portion Satéstokjes hinterher, die ebenfalls, sowohl das Fleisch als auch die Soße, vollkommen in Ordnung sind.

Satestokjes

Und weil man so einen Besuch beim Holländer standesgemäß abschließen muss, gab es direkt noch eine Portion Vla mit Hagelslag hinterher. Dass das ziemlich wahrscheinlich nicht hausgemacht ist… geschenkt. Vla kommt aus dem Tetrapak, muss aus dem Tetrapak kommen, sonst ist es falsch, und das es anders ist, erwarte ich da auch gar nicht.

Vla

Beim De Prins gibt es keine hohe Kochkunst, sondern leckere, unkomplizierte Kleinigkeiten. Dafür ist es genau der richtige Ort, um sich mal wieder genüsslich auf eine Frikandel zu stürzen und dann anschließend eine wunderbare holländische Nachtischtradition zu genießen.

DSC_0860

Einziger Wermutstropfen, es wird leider geraucht. Beim Essen störte es fast weniger als zu Hause, wenn man erst richtig merkt, wie die Klamotten und Haare wieder nach Zigarette stinken. Trotzdem werden wir wohl wiederkommen, nicht zuletzt auch wegen der Eisenbahn, die unter der Decke auf Schienen entlangfährt und die der sehr nette Service dann noch extra für mich in Fahrt setzte.

DSC_0857-001

De Prins
Isenburgstraße 14
45130 Essen
Telefon: 0201/77 55 78

Öffnungszeiten: So – Do: 16 – 1 Uhr, Fr & Sa: 16 – 3 Uhr

www.deprins.de

Flattr this!

Kurzkritik: Törtchen Törtchen in Köln

Das Törtchen Törtchen in der Alten Wallgasse in Köln kenne ich eigentlich seit es existiert. Leider sind wir kurz nach der Eröffnung weggezogen, so dass ich nur noch bei gelegentlichen Köln-Besuchen mal vorbeischauen konnte.

Heute war es wieder soweit. Nach dem Klaviershoppen (nicht für uns, wir haben schon genug davon) schleppte ich die Herrenbegleitung erst ins Schmitt zum Currywurst-Essen und anschließend ins Törtchen Törtchen.

Der Laden war wie immer rappelvoll, was allerdings nicht besonders schwer ist, schließlich ist das gesamte Café inklusive Verkaufsbereich geschätzte 12 Quadratmeter groß und bietet vielleicht Platz für sechs bis acht Menschen, die auch nicht fies voreinander sein dürfen.

In der Vitrine lachten uns die wunderbarsten Törtchen an. Edelpatisserie der wunderbarsten, hübschesten Sorte, Macarons, Pralinen, sogar Tarte Tatin und andere Kuchen, die man allerdings nur ganz kaufen konnte –  und so viel Hunger hatten wir doch nicht. Das Törtchen Törtchen stand von Anfang an ganz in der Tradition französischer Patisserie-Kunst und ist sich da auch treu geblieben.

Das Fotografieren wurde uns leider mit den Worten “Das machen wir hier nicht mit den Fotos” directement untersagt, so dass ich hier weder die schönen Törtchen noch das liebevoll gestaltete Interieur zeigen kann. Die Beweggründe, das Fotografieren zu untersagen, erschließen sich mir nicht ganz und ich finde es auch ein bisschen schade, denn üblicherweise mache ich Bilder, um anderen Leute davon zu überzeugen, wie toll es irgendwo ist, damit sie auch dahingehen und führe dabei sicher nichts Böses im Schilde.

Für uns gab es jedenfalls Heiße Schokolade, Cappuccino und Latte Machiatto und eine Haselnuss-Himbeer-Schnitte, deren hübsche französische Bezeichnung mir schon wieder entfallen ist. Das Törtchen war exzellent, was mir die beiden Herren auch bestätigten, die Heiße Schokolade hätte etwas schokoladiger sein können, war aber an diesem kalten Wintertag ein schöner Wärmebringer.

Wie immer war es sehr überzeugend. Das Törtchen Törtchen hat eine weitere Filiale in Köln-Nippes (wo auch gebacken wird) und einen Stand auf dem Düsseldorfer Carlsplatz. Außerdem werden Kurse für Hobby-Feinbäcker angeboten und Bücher zum Nachbacken gibt’s auch schon.

Törtchen Törtchen
Alte Wallgasse 2a
50672 Köln
Telefon: 0221/998 79 611

Öffnungszeiten: Mo – Sa: 11 – 19 Uhr, So: 13 – 17 Uhr

http://www.toertchentoertchen.de/

Flattr this!