Category: Salat

Jamie Oliver im Januar: Mozzarella & Winter Fruit Salad

Jamie Oliver: Mozzarella & Winter Fruit Salad

Über Weihnachten und Neujahr waren wir in Edinburgh. Da haben wir natürlich auch lecker gegessen, aber ich bin bisher noch nicht dazu gekommen, die Fotos ordentlich zu sortieren und angemessen darüber zu schreiben. Deswegen gibt’s jetzt erstmal wieder ein leckeres Rezept. Und ein schnelles und unkompliziertes noch dazu.

Auf dem Rückflug von Edinburgh habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, noch mal im Zeitschriftenladen nach englischen Kochzeitschriften zu gucken. Meine aktuellen Favoriten sind die delicious und das Magazin von Jamie Oliver, von dem es auch eine deutsche Ausgabe gibt, die ähnlich hübsch aufgemacht daher kommt.

Die aktuelle Ausgabe von Jamie Oliver’s Magazin hab ich dann auch gleich mal mitgenommen und netterweise ist bei der Ausgabe auch noch ein hübscher Kalender dabei, den ich jetzt in Hanau über der Mini-Küche aufgehängt habe. Jeden Monat ein nettes Rezept und weil ich ja nichts besseres zu tun habe, hab ich mich direkt mal an das Januar-Rezept gemacht: Mozzarella & Winter Fruit Salad.

Zutaten

Ich habe mir nur morgens beim Rausgehen die Zutaten gemerkt. Lediglich den creamy pecorino hab ich vergessen und hatte auch nichts Vergleichbares im Haus. Ansonsten kommt rein: etwas Rucola, filetierte Blutorange, Granatapfelkerne, auseinander gezupfter Mozzarella und Minze. Und so wirklich viel mehr ist an dem Rezept auch nicht dran. Das Dressing besteht aus Zitronensaft, Olivenöl und ein bisschen Salz. Zum Schluss noch ein bisschen Pfeffer drüber, fertig.

Die Granatapfelkerne werde ich beim nächsten Mal wohl weglassen, irgendwie kann ich denen nichts abgewinnen, auch wenn ich es immer wieder versuche. Die Blutorangen waren dagegen eine schöne Überraschung, da hatte ich auch ein bisschen Sorgen, dass sie mir zu bitter oder zu sauer sein könnten, das war aber nicht der Fall, im Gegenteil. Ob man den Pecorino zusätzlich zum Mozzarella wohl braucht, weiß ich nicht. Ich würde beim nächsten Mal vielleicht mit Nüssen und Kernen experimentieren, das scheint mir eine (zumindest in der Theorie) gute Variation.

Am längsten dauert es eigentlich die Blutorangen zu filetieren, bzw. die Granatapfelkerne rauszupulen. Da ich mir Zweiteres in Zukunft wohl eher sparen werden, bleibt nur die Blutorange, und das war auch nicht so viel Arbeit. Wenn man sich also abends noch mal schnell was Leckeres zusammenwerfen will, kann ich diesen Salat durchaus empfehlen.

Jamie Oliver: Mozzarella & Winter Fruit Salad

Mozzarella & Winter Fruit Salad
für eine Person

1 Handvoll Rucola
1 Blutorange
1 Granatapfel
1/2 guter Büffelmozzarella
ein paar Blättchen Minze
Saft von ca. 1/4 Zitrone
Olivenöl
Salz
Pfeffer

1. Blutorange filetieren, Granatapfelkerne in gewünschter Menge auskratzen und zur Seite stellen.

2. Zitronensaft und Olivenöl mischen und mit Salz abschmecken. Mit Rucola, Blutorangenfilets und einigen Minzblättchen mischen und auf einem Teller anrichten.

3. Mozzarella zerzupfen und auf dem Salat verteilen, Granatapfelkerne und Rest der Minze darauf streuen. Nach Bedarf noch mit Pfeffer (am besten grob aus der Mühle) würzen. Fertig.

Notiz: Das ist jetzt so ungefähr das Rezept, wie ich es heute gemacht habe. Im Originalrezept wird noch creamy pecorino drüber gerieben, aber der war ja bei mir nicht vorhanden. Und man braucht natürlich keinen ganzen Granatapfel, aber es gibt halt keine halben zu kaufen.

Flattr this!